Top

Die HHLab Innovator’s Kitchen: Unsere Küchenparty für den Digitalen Wandel

Von Philipp Dudek.

Das Ding mit Innovationen ist ja: Man kommt da nicht immer alleine drauf. Deshalb haben wir vom HHLab uns ganz früh mit den Innovationsabteilungen aus anderen Medienhäusern zusammengetan. Wir versuchen, uns regelmäßig zu treffen und uns auszutauschen. Manchmal kurz am Rande einer Veranstaltung oder zu Gesprächen beim Mittagessen. Manchmal auch bei einem ausführlichen Treffen. Woran arbeitet Ihr? Wie habt Ihr das Problem gelöst? Habt Ihr dazu Erfahrungen oder eine Idee? Über all diese Fragen reden wir miteinander relativ offen. Schließlich arbeiten wir alle irgendwie am selben Projekt. Am Journalismus von Morgen.

Im Rahmen unserer Arbeit haben wir aber auch mit Menschen aus anderen Branchen gesprochen, die daran arbeiten, den digitalen Wandel innerhalb ihres Geschäfts mitzugestalten. Die Medienwelt ist ja nicht das einzige Gewerbe, das vor radikalen Veränderungsprozessen steht. Damit wir also nicht nur im eigenen Saft schmoren und immer mit den selben Menschen über dasselbe reden, haben wir uns etwas Neues ausgedacht: Die Innovator’s Kitchen.

Einmal im Quartal laden wir ab sofort nicht nur unsere Innovationskollegen und -kolleginnen aus der Medienwelt, sondern auch einen Gastredner oder eine Gastrednerin aus einer anderen Branche zu uns in die Küche ein und bitten sie, davon zu erzählen, wie er oder sie die Branche digitalisiert und innovative Prozesse vorantreibt. Dazu gibt es Snacks und Getränke. Eine Mischung aus (exklusivem) Meetup und Küchenparty sozusagen. Schließlich führt man die besten Gespräche immer in der Küche …

Die Premiere der Innovator’s Kitchen gab es am vergangenen Montag. Den Auftakt als Gastredner machte  Dr. Kai Heck von Bonprix. Die Otto-Tochter hat im Februar 2019 einen neuen Store in der Hamburger Innenstadt eröffnet. Der ist so digital, dass man ohne Smartphone darin gar nicht shoppen kann. Was hinter diesem Konzept steckt und wie man eine alte Branche mit neuen Ideen revolutionieren kann, hat uns Kai ausführlich erzählt. In unserer Küche.

Das Konzept kam so gut an, dass statt der avisierten zwei Stunden, viele Gäste bis in den späten Abend blieben, um sich über Nutzerbedürfnisse, Prototypen und Mindset-Prozesse zu unterhalten. Das freut uns sehr. Und deshalb planen wir bereits an der nächsten Küchenparty. Die soll Ende des Jahres steigen. Wir haben auch schon ein paar gute Ideen für künftige Gastredner und -rednerinnen.

Falls Du Dich mit Innovationen in der Medienbranche beschäftigst und beim nächsten Mal dabei sein willst, schreib uns eine kurze E-Mail an kontakt@hhlab.de und wir laden Dich ein.

No Comments
Add Comment
Name*
Email*
Website